Verbotene Hashtags auf Instagram
Verbotene Hashtags auf Instagram
2017-12-08 13:43

Verbotene Hashtags auf Instagram

Was wäre Instagram ohne Hashtags? Eben. Manche User leben das Credo: Je mehr Hashtags, desto besser. Doch Vorsicht: Instagram straft einige Tags ab. Wenn User sie verwenden, werden die Beiträge in den Suchergebnissen nicht aufgeführt. Eine geringere Reichweite und niedrige Engagement-Raten sind die Folgen. Ganz zu schweigen davon, dass man sich mit seinem Account in Bereichen aufhält, die nicht sehr ansehnlich sind. Wir klären auf.

Unterscheiden muss man zwischen verbotenen und temporären Hashtags.  

Verbotene Hashtags

Um pornografische oder rassistische Inhalte einzudämmen, stehen Hashtags aus diesen Bereichen auf der Zensurliste, wie beispielsweise #porn. Diese Tags sind über die Suche gar nicht erst aufzurufen. Wenn man diese Tags nutzt, wird der Beitrag im Extremfall gelöscht.

Temporäre Hashtags

Bei den temporären oder zeitweise zensierten Hashtags sind nur die ersten 36 Ergebnisse in der Suchfunktion sichtbar. Ein Beispiel ist #instamood. In der Suchmaske erscheint dann unten der Text: „Aktuelle Beiträge von #instamood sind derzeit verborgen, da die Community einige Inhalte gemeldet hat, die eventuell die Instagram-Richtlinien verletzten.“ Das betrifft auch auf den ersten Blick harmlose Tags, wie zum Beispiel #alone.

Da die verbotene Instagram-Liste ist sehr lang ist und sich gerade im Bereich der temporären Hashtags kontinuierlich ändert, können wir hier nicht alle zensierten Tags auflisten. Wichtig aber ist, ein sensibles Gespür für die Verwendung von Hashtags zu entwickeln. Im Zweifelsfall sollte man den Tag einmal in der Suchfunktion ausprobieren. Erscheint am Ende der der Hinweis auf die Instagram-Richtlinien, sollte auf den Hashtag verzichtet werden.

Stefan E. Suhr

Zurück

MAGAZIN

Gesichter des Marktes sichern Sympathie

Im LEH gleichen sich Sortimente und Marktdesigns weiter an. Gleichwohl ist effektive Profilierung möglich. Dazu ist es unabdingbar, die übergeordnete Unternehmenskommunikation auf lokale Inhalte herabzubrechen.

Emojis: Kleine Icons mit großer Wirkung

Jeder kennt sie, (fast) jeder nutzt sie: Emojis sind aus der Social-Media-Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Jetzt gibt eine umfassende Studie interessante Insights in die Welt der Smileys und Symbole.

Kreatives Schreiben – eine Übung

In unserem Job als Kommunikationsexperten gehört es zum Alltag, Texte zu schreiben. Mal mehr, mal weniger kreativ und manchmal muss es schnell gehen. Hier ein kleiner Kreativ-Tipp.

Straub & Straub | Kirchentwiete 37-39, D-22765 Hamburg | +49(0)40 39 80 35 3 |
© All Rights Reserved Kontakt | Impressum