Magazin

titelbild corporate publishing_lang

Von Mitarbeitermagazin bis Kundenmagazin – Corporate Publishing Tipps

Print ist tot? Von wegen! Gedruckte Magazine – ob Kundenmagazine oder Mitarbeitermagazine – sind bei vielen unserer Kunden nach wie vor wichtig und eine bewusste strategische Entscheidung im Kommunikationsmix. Doch was muss ein Print-Kundenmagazin heutzutage leisten, damit es lesenswert ist und der Unternehmenskommunikation nutzt?

Krisenmanagement

Krisenmanagement: Vorbereitet im Notfall – wichtige Tipps

Shitstorm bei Social Media, ein Datenleck im Netz, ein fragwürdiger Artikel in der Tageszeitung … Keine Frage: Krisen kommen in jedem Unternehmen vor. Wie man eine Krise kommunikativ meistert, ob Schaden vom Unternehmen ferngehalten werden kann oder das Unternehmen sogar gestärkt aus der Krise tritt, entscheiden viele Parameter.

IMG_9651

Unsere aktuellen Kommunikationstrends

Wir waren auf dem Kommunikationskongress 2022 in Berlin – in aller Kürze, das sind die Trends:

drei Magazine2022

Corporate Publishing: Links und QR-Codes geben Mehrwert

Gedruckte B2C-Magazine sind bei vielen unserer Kunden nach wie vor wichtig und eine bewusste strategische Entscheidung im Kommunikationsmix.
Was muss ein Print-Kundemagazin heutzutage leisten, damit es lesenswert ist und der Unternehmenskommunikation nutzt?

Corona_Heftplanung

Corporate-Publishing-Herausforderung: Wie viel Corona darf und muss ins Magazin?

Die Themenplanung für monatlich oder vierteljährlich erscheinende Print-Magazine und Mitarbeiterzeitungen stellt Publisher und Redaktionen in diesen Wochen vor eine besondere Herausforderung. Denn die Frage, wie sich Corona bis zum Sommer entwickelt, bestimmt maßgeblich die Themenauswahl: Reisetipps, Kultur- oder Gastro-Themen sind von den erwarteten Lockerungen abhängig. Corona-spezifische Themen liegen weiter nahe, würden aber bei einem Abflauen der Pandemie die Zielgruppen ermüden.

Photo by Helloquence on Unsplash

10 Regeln für die Corona-Krisenkommunikation

Der Corona-Virus „Covid-19“ entwickelt in dieser Woche für viele Unternehmen eine besondere Dynamik. Neben dem betrieblichen Gesundheitsmanagement sind jetzt die Kommunikationsabteilungen gefordert: Umfassende, aktuelle Information und Aufklärung unterstützen das betriebliche Gesundheitsmanagement, die Kommunikation wird auf einen einleitenden Krisenmodus gestellt.